Einbau der stählernen Fliesenplatte

Die Beschaffenheit der Lindab Fliesenplatte besteht darin, dass ihr Muster den Anschein eines richtigen Ziegeldachs erweckt und zur Deckung von neuen Gebäuden und zur Dachrenovierung von alten Häusern gleichweise geeignet ist.

Ihre Strapazierfähigkeit ergibt sich daraus, dass sie aus Stahl der Spitzenqualität hergestellt werden, sie ertragen große Belastungen, reißen und brechen nicht.

Es ist wichtig zu wissen, dass die stählerne Fliesenplatte – dank ihrer Ausgestaltung – bereits ab 14o Neigungswinkel einsetzbar ist. Hinsichtlich der Ausgestaltung stimmt die Dachkonstruktion, auf der die stählernen Fliesenplatten eingebaut werden, mit dem 40 cm Lattenwerk überein, das bei den Ziegeldächern angewendet wird.

Da das Lindab Dach aus qualitativem Stahl hergestellt wird, bekommen Sie ein Dach, das leicht, aber dicht und fest ist. Ein Quadratmeter Dach wiegt praktisch nur 5 kg, deswegen kann das Lindab Dach bei einer Dachrenovierung direkt auf das Eternit- oder Schieferdach gelegt werden, ohne dass die darunter liegende Konstruktion versteift werden müsste. Das Dach ist mit Verschraubungen über dem alten Dach befestigt, und das bleibt so für lange Jahre.

Mit Hilfe der in Wellenlinie geschnittenen Anfangskante der stählernen Lindab Fliesenplatte ist die Ausgestaltung des Vordachs perfekter, die Überlappungen in Längsrichtung gehen in die Dachoberfläche komplett auf. Bei der rechten Seite der Anfangskante der stählernen Lindab Fliesenplatte ist die Ecke abgeschnitten, was die Ausführung erleichtert und sichert, dass die bei der Einstufung der Platten vorkommenden Knotenpunkte in die Dachoberfläche aufgehen.